RKU – Bauzentrum München

Online-Infoabend: Radon – radioaktive Belastungen im Gebäude: Messtechnik und Abhilfen

Online-Infoabend:

Radon – radioaktive Belastungen im Gebäude: Messtechnik und Abhilfen

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referentin: Pamela Jentner, Dipl.-Biol. (Univ.), Baubiologin (IBN)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt:
https://help.webex.com/de-de/kwmj5eb/Join-a-Cisco-Webex-Event
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Einladungs-Link per E-Mail.

 

Radon, ein radioaktives Gas, das aus tiefen Erdschichten an die Oberfläche kommt und auch in Gebäude eindringen kann, erhöht im Langzeiteffekt nachweislich das Risiko für Lungenkrebs. Das neue Strahlenschutzgesetz, sowie die EU-Radonschutz-Richtlinie 1023/59 sollen für Maßnahmen am Bau sorgen, die einen ausreichenden Schutz für die Gesundheit bewirken. Jedoch sind die Grundlagen, die Anforderungen der Messpflicht und die Möglichkeiten der Abhilfe bei vielen Bauherren, Fachplanungsbüros und ausführenden Betrieben noch nicht ausreichend bekannt. Wo muss gemessen werden? Welche Maßnahmen sind im Neubau oder Bestand sinnvoll? Was muss beachtet werden, wenn im Bestand zugleich eine energetische Sanierung geplant ist? Der Vortrag stellt die wesentlichen Grundlagen, die Messtechnik, sowie die Möglichkeiten der Umsetzung vor.

Anklicken für größere Ansicht.

Beschreibung

Online-Infoabend:

Radon – radioaktive Belastungen im Gebäude: Messtechnik und Abhilfen

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referentin: Pamela Jentner, Dipl.-Biol. (Univ.), Baubiologin (IBN)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt:
https://help.webex.com/de-de/kwmj5eb/Join-a-Cisco-Webex-Event
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Einladungs-Link per E-Mail.

 

Radon, ein radioaktives Gas, das aus tiefen Erdschichten an die Oberfläche kommt und auch in Gebäude eindringen kann, erhöht im Langzeiteffekt nachweislich das Risiko für Lungenkrebs. Das neue Strahlenschutzgesetz, sowie die EU-Radonschutz-Richtlinie 1023/59 sollen für Maßnahmen am Bau sorgen, die einen ausreichenden Schutz für die Gesundheit bewirken. Jedoch sind die Grundlagen, die Anforderungen der Messpflicht und die Möglichkeiten der Abhilfe bei vielen Bauherren, Fachplanungsbüros und ausführenden Betrieben noch nicht ausreichend bekannt. Wo muss gemessen werden? Welche Maßnahmen sind im Neubau oder Bestand sinnvoll? Was muss beachtet werden, wenn im Bestand zugleich eine energetische Sanierung geplant ist? Der Vortrag stellt die wesentlichen Grundlagen, die Messtechnik, sowie die Möglichkeiten der Umsetzung vor.

Datum

Dienstag, 26. Januar 2021

Uhrzeit

18:00 bis 19:00

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

83 von 100

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist derzeit nicht möglich.