RKU – Bauzentrum München

Web-Seminar Kompakt: Schallschutz bei (nach)verdichteter Bebauung und Lärmbelastung

Web-Seminar Kompakt vom Bauzentrum München:

Schallschutz bei (nach)verdichteter Bebauung und Lärmbelastung

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:

4 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent*innen

Dr. Thomas Hils, ö.b.u.v. Sachverständiger für
Schallschutz, Bau- und Raumakustik, Wärme- und Feuchtigkeitsschutz; geschäftsführender Gesellschafter hils consult gmbh, ing.-büro für bauphysik; Leiter Fachbereich Bau LVS-Bayern e.V.
Sabine Healey, Dipl.-Ing. Univ., Architektin, geprüfte Sachverständige für Schäden an Gebäuden (IfS Köln), Beratung privater Immobilienerwerber, Bauherrenberaterin Bauherrenschutzbund e.V.

 

Thema

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Verdichtung bei der innerörtlichen Bebauung zur Schonung von Ressourcen und Entlastung des Wohnungsmarkts tritt das Thema Schallbelastung durch Außenlärm zunehmend in den Fokus. Der Wegfall von „Pufferzonen“, aber zum Beispiel auch der zunehmende Einsatz von Wärmepumpen (Stichwort Energiewende) führt zu einem Anstieg bei den schalltechnischen Beschwerde- und Problemfällen. Unterschiedliche Regelwerke und (teilweise widersprüchliche) Rechtsprechung erzeugen ein komplexes Spannungsfeld. Der sachverständigen Abwägung der Belange des Schallschutzes kommt demzufolge im Bauleitplanungs- oder Genehmigungsverfahren entscheidende Bedeutung zu. Durch schalltechnische Quantifizierung kann die Situation optimiert werden, dabei kommt es auf Details an. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Beispiele zur baulichen Umsetzung dieser schallschutztechnischen Anforderungen vorgestellt. Betrachtet werden Lösungen und deren Einsatzbereich im Neubau und Bestand, insbesondere Ansätze zur Gebäudeorientierung, Grundrissgestaltung, konstruktive Details in der Ausbildung der Gebäudehülle, sowie lüftungstechnische Maßnahmen.

 

Inhalt

– Anforderungen und Regelwerke beim Schallschutz im Städtebau
– Schutz von Innen- und Außenräumen (Loggia, etc.)
– Herausforderungen durch Wärmepumpen
– Umsetzung in der Praxis
– Herausforderungen für Architekt*innen

 

Zielgruppe

Bauingenieur*innen, Architekt*innen, Sachverständige, Handwerker*innen, Bauträger*innen, Bauherr*innen, Baufirmen, Versicherungen, Unternehmer*innen, Rechtsanwälte’innen, Hausverwaltungen, Beirät*innen, Makler*innen, Immobilienfachwirt*innen und Studierende

 

Teilnahmebedingungen für Seminare

Falls ein/eine gemeldete/r Teilnehmer*in verhindert sein sollte, muss die Abmeldung spätestens am dritten Werktag vor der Veranstaltung schriftlich im Bauzentrum München eingegangen sein. Die volle Teilnahmegebühr wird fällig, wenn die schriftliche Abmeldung zu spät eingeht oder der / die gemeldete Teilnehmer*in nicht bei der Veranstaltung erscheint. Bei Ausfall der Veranstaltung werden keine Gebühren erhoben. Darüber hinaus besteht kein Ersatzanspruch. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsreihe

Seminare

Beschreibung

Web-Seminar Kompakt vom Bauzentrum München:

Schallschutz bei (nach)verdichteter Bebauung und Lärmbelastung

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:

4 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent*innen

Dr. Thomas Hils, ö.b.u.v. Sachverständiger für
Schallschutz, Bau- und Raumakustik, Wärme- und Feuchtigkeitsschutz; geschäftsführender Gesellschafter hils consult gmbh, ing.-büro für bauphysik; Leiter Fachbereich Bau LVS-Bayern e.V.
Sabine Healey, Dipl.-Ing. Univ., Architektin, geprüfte Sachverständige für Schäden an Gebäuden (IfS Köln), Beratung privater Immobilienerwerber, Bauherrenberaterin Bauherrenschutzbund e.V.

 

Thema

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Verdichtung bei der innerörtlichen Bebauung zur Schonung von Ressourcen und Entlastung des Wohnungsmarkts tritt das Thema Schallbelastung durch Außenlärm zunehmend in den Fokus. Der Wegfall von „Pufferzonen“, aber zum Beispiel auch der zunehmende Einsatz von Wärmepumpen (Stichwort Energiewende) führt zu einem Anstieg bei den schalltechnischen Beschwerde- und Problemfällen. Unterschiedliche Regelwerke und (teilweise widersprüchliche) Rechtsprechung erzeugen ein komplexes Spannungsfeld. Der sachverständigen Abwägung der Belange des Schallschutzes kommt demzufolge im Bauleitplanungs- oder Genehmigungsverfahren entscheidende Bedeutung zu. Durch schalltechnische Quantifizierung kann die Situation optimiert werden, dabei kommt es auf Details an. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Beispiele zur baulichen Umsetzung dieser schallschutztechnischen Anforderungen vorgestellt. Betrachtet werden Lösungen und deren Einsatzbereich im Neubau und Bestand, insbesondere Ansätze zur Gebäudeorientierung, Grundrissgestaltung, konstruktive Details in der Ausbildung der Gebäudehülle, sowie lüftungstechnische Maßnahmen.

 

Inhalt

– Anforderungen und Regelwerke beim Schallschutz im Städtebau
– Schutz von Innen- und Außenräumen (Loggia, etc.)
– Herausforderungen durch Wärmepumpen
– Umsetzung in der Praxis
– Herausforderungen für Architekt*innen

 

Zielgruppe

Bauingenieur*innen, Architekt*innen, Sachverständige, Handwerker*innen, Bauträger*innen, Bauherr*innen, Baufirmen, Versicherungen, Unternehmer*innen, Rechtsanwälte’innen, Hausverwaltungen, Beirät*innen, Makler*innen, Immobilienfachwirt*innen und Studierende

 

Teilnahmebedingungen für Seminare

Falls ein/eine gemeldete/r Teilnehmer*in verhindert sein sollte, muss die Abmeldung spätestens am dritten Werktag vor der Veranstaltung schriftlich im Bauzentrum München eingegangen sein. Die volle Teilnahmegebühr wird fällig, wenn die schriftliche Abmeldung zu spät eingeht oder der / die gemeldete Teilnehmer*in nicht bei der Veranstaltung erscheint. Bei Ausfall der Veranstaltung werden keine Gebühren erhoben. Darüber hinaus besteht kein Ersatzanspruch. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Veranstaltungsnummer

SK_2021_10_27

Datum

Mittwoch, 27. Oktober 2021

Uhrzeit

13:00 bis 16:00

Anmeldeschluss

27.10.2021 11 Uhr

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

47 von 50

Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket €45,00
Studierende / Azubis
Ermäßigung für Studierende / Azubis (Bescheinigung erforderlich)
€28,00
Abo-Ticket
Ermäßigung bei vorhandenen Abo-Karten (28/32/35 Euro)
€0,00
Bedienstete LHM
Teilnahme kostenfrei
€0,00

Hiermit willige ich ein, dass die von mir übermittelten personenbezogenen Daten durch die Landeshauptstadt München zur Teilnahme an obiger Veranstaltung gespeichert werden dürfen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.