RKU – Bauzentrum München

Online-Infoabend: Wohnraumlüftung zur Feuchtevermeidung

Online-Infoabend vom Bauzentrum München:

Wohnraumlüftung zur Feuchtevermeidung

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referent: Alexander Schaaf, staatlich geprüfter Techniker, Sachverständiger

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Durch die aus Energiespargründen geforderte Luftdichtheit in Wohnräumen ist der unkontrollierte und ungeregelte Luftaustausch über die Fensterfugen nicht mehr gewährleistet. Frühere Kastenfenster hatten einen Luftaustausch durch die Undichtigkeiten von 7-10 mal pro Stunde. Es wurde zum Fenster raus geheizt und die trockene Luft musste künstlich befeuchtet werden. Jetzige Fenster verhindern Energieverluste, verhindern aber auch den notwendigen Luftaustausch. Dieser Luftaustausch und Feuchteabtransport wird über Fensterlüftung versucht. Versucht deshalb, weil berufstätige eigentlich nur 2-3 mal täglich lüften können und dies meist nicht ausreicht. Die logische Konsequenz ist eine mechanische Lüftungsanlage. Die gesetzlichen Vorgaben, gültige Normen und die einzelnen Systeme mit ihren Vor-und Nachteilen beleuchtet Alexander Schaaf in seinem Vortrag.

Anklicken für größere Ansicht.

Beschreibung

Online-Infoabend vom Bauzentrum München:

Wohnraumlüftung zur Feuchtevermeidung

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referent: Alexander Schaaf, staatlich geprüfter Techniker, Sachverständiger

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Durch die aus Energiespargründen geforderte Luftdichtheit in Wohnräumen ist der unkontrollierte und ungeregelte Luftaustausch über die Fensterfugen nicht mehr gewährleistet. Frühere Kastenfenster hatten einen Luftaustausch durch die Undichtigkeiten von 7-10 mal pro Stunde. Es wurde zum Fenster raus geheizt und die trockene Luft musste künstlich befeuchtet werden. Jetzige Fenster verhindern Energieverluste, verhindern aber auch den notwendigen Luftaustausch. Dieser Luftaustausch und Feuchteabtransport wird über Fensterlüftung versucht. Versucht deshalb, weil berufstätige eigentlich nur 2-3 mal täglich lüften können und dies meist nicht ausreicht. Die logische Konsequenz ist eine mechanische Lüftungsanlage. Die gesetzlichen Vorgaben, gültige Normen und die einzelnen Systeme mit ihren Vor-und Nachteilen beleuchtet Alexander Schaaf in seinem Vortrag.

Datum

Dienstag, 20. April 2021

Uhrzeit

18:00 bis 19:00

Anmeldeschluss

20.04.2021 16 Uhr

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

100 von 100

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist derzeit nicht möglich.