RKU – Bauzentrum München

Online-Infoabend Bauzentrum: Mit Smart Home Energie und CO2 sparen

Online-Infoabend vom Bauzentrum München:

Mit Smart Home Energie und CO2 sparen

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referent:

Rudi Seibt, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Planer, Sachverständiger

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Die Versprechen der Smart-Home-Werbung lauten: „Alles geht von allein“ und „Jederzeit Zugriff auf die Technik in meinem Heim“. Für viele Kunden ist dies vor allem ein Lifstyle-Produkt nach dem Motto Home 4.0. Aber Smart heißt ja „intelligent“. Smart kann also auch einen Beitrag zur CO2- Reduzierung leisten. die intelligente Verknüpfung der verschiedenen Energieverbraucher mit den verfügbaren Energiegebern, die Nutzung eigener Solarstromerzeugung mit Solarwärmesammlern, stationären oder mobilen Batterien und eine ebenso intelligenter Raumwärme-Organisation kann den CO2-Ausstoß um zweistellige Prozentwerte senken. Rudi Seibt (Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Planer und Sachverständiger) erläutert anschaulich wie das geht.

Anklicken für größere Ansicht.

Beschreibung

Online-Infoabend vom Bauzentrum München:

Mit Smart Home Energie und CO2 sparen

 

Teilnahme kostenfrei – Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Referent:

Rudi Seibt, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Planer, Sachverständiger

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Die Versprechen der Smart-Home-Werbung lauten: „Alles geht von allein“ und „Jederzeit Zugriff auf die Technik in meinem Heim“. Für viele Kunden ist dies vor allem ein Lifstyle-Produkt nach dem Motto Home 4.0. Aber Smart heißt ja „intelligent“. Smart kann also auch einen Beitrag zur CO2- Reduzierung leisten. die intelligente Verknüpfung der verschiedenen Energieverbraucher mit den verfügbaren Energiegebern, die Nutzung eigener Solarstromerzeugung mit Solarwärmesammlern, stationären oder mobilen Batterien und eine ebenso intelligenter Raumwärme-Organisation kann den CO2-Ausstoß um zweistellige Prozentwerte senken. Rudi Seibt (Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Planer und Sachverständiger) erläutert anschaulich wie das geht.

Datum

Dienstag, 28. September 2021

Uhrzeit

18:00 bis 19:00

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

91 von 100

Anmeldung

Hiermit willige ich ein, dass die von mir übermittelten personenbezogenen Daten durch die Landeshauptstadt München zur Teilnahme an obiger Veranstaltung gespeichert werden dürfen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.