RKU – Bauzentrum München

Web-Forum: Geruchsbelästigungen in Innenräumen

Web-Forum vom Bauzentrum München:

Geruchsbelästigungen in Innenräumen: Geruch als Indikator für Schadstoffe?

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
Es wurden keine Fortbildungspunkte beantragt.

 

Teilnahme kostenfrei – Online-Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Thema

Immer mehr Eigenheimbesitzer*innen, Mieter*innen und Arbeitnehmer*innen haben die Nase gestrichen voll. Schuld daran sind zunehmende Geruchsauffälligkeiten z.B. durch luftdichtere Bauweisen, kapillarinaktive Oberflächen sowie die Verwendung von Chemikalien, die in den eigenen vier Wänden oder am Arbeitsplatz keine Luft zum Atmen lassen.

 

Dabei stehen oft folgende Fragen im Vordergrund: Weisen die vorhandenen Gerüche auf Schadstoffe hin, oder handelt es sich eher um Geruchsbelästigungen? Sind unliebsame Gerüche mikrobiellen Ursprungs z.B. durch Schimmel, Bakterien, Hefen oder werden sie durch chemische Prozesse verursacht? Was ist zumutbar, was überschreitet die Schwelle zu nicht mehr hinnehmbaren Gerüchen und was kann zur Abhilfe getan werden? Professionelle Geruchsprüfung sowie Probennahmen samt Laboranalysen untersuchen die Ursachen für unangenehme Gerüche und geruchs- und schadstoffbezogene Beschwerden.

 

Diese Fachforum erläutert anhand von Fallbeispielen verschiedene Ursachen von Gerüchen in Innenräumen sowie von unterschiedlichen Materialien. Es vermittelt Grundlagen für die Einschätzung der Luft- und Raumklimaqualität: z.B. DIN EN 15251, VDI 4302 der „Kommission Reinhaltung der Luft“, UBA-Geruchsleitwerte, Geruchsakzeptanz, Geruchsintensität, und die individuelle hedonisch Geruchswahrnehmung. Außerdem werden die Möglichkeiten und Grenzen von Probennahmen und Laboranalysen aufgezeigt und die Bedeutung und der Nutzen der professionellen Geruchsprüfung dargestellt.

 

Das Bauzentrum München dankt Pamela Jentner für die fachliche Leitung bei der Vorbereitung dieser Veranstaltung.

 

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Verband Baubiologie e.V.

 

Programm

 

15:00
Einleitung und Moderation
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

15:10
Geruchsbelästigungen im Bauwesen
– Fallbeispiele und Grundlagen
– Außenklimawandel und Raumklimawandel
– Wohngerüche und ihre Verursacher
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

15:35
Geruchliche Schadensbeispiele für Emissionen
– Risikostoffe, Schadstoffe und Gefahrstoffe
– VVOC, VOC, SVOC, Säuren und Basen
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

16:00
Geruchssinn und physiologische Folgen
– Biologie des Riechens
– Erkrankungen des Geruchssinns
– Nocebo-Effekte und Placebo-Effekte
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

16:25 Fragen zum ersten Teil

 

16:35 Pause

 

16:45
Entstehung von Gerüchen durch biologische Prozesse
– Einfluss von Bakterien, Hefen, Schimmel
– Zersetzung, Fermentierung, Verwesung, Fäulnis
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

17:05
Geruchsleitwert-System vom Umweltbundesamt (UBA)
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

17:15
Normen und Richtlinien für die Einschätzung von Gerüchen
– Emissionsprüfung und Geruchsbewertung
– Geruchsnoten, Intensität, Hedonik
– Richtlinie VDI 4302 der „Kommission Reinhaltung der Luft“
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

17:50 Fragen zum zweiten Teil

 

18:00 Ende der Veranstaltung

 

Teilnahmebestätigung

Falls sie eine Teilnahme-Bestätigung benötigen (ggf. inklusive Fortbildungsode für die Energieeffizienz-Experten-Liste) muss diese kostenpflichtig (25 Euro) mittels Formblatt (Download-Portal) bestellt werden.

Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsreihe

Fachforen - Exkursionen

Beschreibung

Web-Forum vom Bauzentrum München:

Geruchsbelästigungen in Innenräumen: Geruch als Indikator für Schadstoffe?

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
Es wurden keine Fortbildungspunkte beantragt.

 

Teilnahme kostenfrei – Online-Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Thema

Immer mehr Eigenheimbesitzer*innen, Mieter*innen und Arbeitnehmer*innen haben die Nase gestrichen voll. Schuld daran sind zunehmende Geruchsauffälligkeiten z.B. durch luftdichtere Bauweisen, kapillarinaktive Oberflächen sowie die Verwendung von Chemikalien, die in den eigenen vier Wänden oder am Arbeitsplatz keine Luft zum Atmen lassen.

 

Dabei stehen oft folgende Fragen im Vordergrund: Weisen die vorhandenen Gerüche auf Schadstoffe hin, oder handelt es sich eher um Geruchsbelästigungen? Sind unliebsame Gerüche mikrobiellen Ursprungs z.B. durch Schimmel, Bakterien, Hefen oder werden sie durch chemische Prozesse verursacht? Was ist zumutbar, was überschreitet die Schwelle zu nicht mehr hinnehmbaren Gerüchen und was kann zur Abhilfe getan werden? Professionelle Geruchsprüfung sowie Probennahmen samt Laboranalysen untersuchen die Ursachen für unangenehme Gerüche und geruchs- und schadstoffbezogene Beschwerden.

 

Diese Fachforum erläutert anhand von Fallbeispielen verschiedene Ursachen von Gerüchen in Innenräumen sowie von unterschiedlichen Materialien. Es vermittelt Grundlagen für die Einschätzung der Luft- und Raumklimaqualität: z.B. DIN EN 15251, VDI 4302 der „Kommission Reinhaltung der Luft“, UBA-Geruchsleitwerte, Geruchsakzeptanz, Geruchsintensität, und die individuelle hedonisch Geruchswahrnehmung. Außerdem werden die Möglichkeiten und Grenzen von Probennahmen und Laboranalysen aufgezeigt und die Bedeutung und der Nutzen der professionellen Geruchsprüfung dargestellt.

 

Das Bauzentrum München dankt Pamela Jentner für die fachliche Leitung bei der Vorbereitung dieser Veranstaltung.

 

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Verband Baubiologie e.V.

 

Programm

 

15:00
Einleitung und Moderation
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

15:10
Geruchsbelästigungen im Bauwesen
– Fallbeispiele und Grundlagen
– Außenklimawandel und Raumklimawandel
– Wohngerüche und ihre Verursacher
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

15:35
Geruchliche Schadensbeispiele für Emissionen
– Risikostoffe, Schadstoffe und Gefahrstoffe
– VVOC, VOC, SVOC, Säuren und Basen
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

16:00
Geruchssinn und physiologische Folgen
– Biologie des Riechens
– Erkrankungen des Geruchssinns
– Nocebo-Effekte und Placebo-Effekte
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

16:25 Fragen zum ersten Teil

 

16:35 Pause

 

16:45
Entstehung von Gerüchen durch biologische Prozesse
– Einfluss von Bakterien, Hefen, Schimmel
– Zersetzung, Fermentierung, Verwesung, Fäulnis
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

17:05
Geruchsleitwert-System vom Umweltbundesamt (UBA)
Pamela Jentner, OrangePep GmbH & Co.KG, Freising
Verband Baubiologie e.V.

 

17:15
Normen und Richtlinien für die Einschätzung von Gerüchen
– Emissionsprüfung und Geruchsbewertung
– Geruchsnoten, Intensität, Hedonik
– Richtlinie VDI 4302 der „Kommission Reinhaltung der Luft“
Karl-Heinz Weinisch, IQUH GmbH, Weikersheim

 

17:50 Fragen zum zweiten Teil

 

18:00 Ende der Veranstaltung

 

Teilnahmebestätigung

Falls sie eine Teilnahme-Bestätigung benötigen (ggf. inklusive Fortbildungsode für die Energieeffizienz-Experten-Liste) muss diese kostenpflichtig (25 Euro) mittels Formblatt (Download-Portal) bestellt werden.

Datum

Donnerstag, 22. April 2021

Uhrzeit

15:00 bis 18:00

Anmeldeschluss

22.04.2021 13 Uhr

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

344 von 500

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist derzeit nicht möglich.