RKU – Bauzentrum München

Web-Forum: Förderung für Klimaschutz und Klimaanpassung

Web-Forum

Förderung für Klimaschutz und Klimaanpassung

Förderwissen für den Klimaschutz

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
1 Unterrichtseinheit Wohngebäude (KfW)
1 Unterrichtseinheit Nichtwohngebäude (KfW)
1 Unterrichtseinheit Energieberatung im Mittelstand (BAFA)


Online-Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt:
https://help.webex.com/de-de/kwmj5eb/Join-a-Cisco-Webex-Event
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Einladungs-Link per E-Mail.

 

Programm (pdf)

 

Thema

 

Dieses Online-Forum gibt unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

 

  • Welche Klimaschutzprojekte fördern die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) und der Freistaat Bayern?
  • Werden die Förderungen von KfW und BAFA zur „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ in 2021 zusammengeführt?
  • Gibt es weitere Förderprogramme für Klimaanpassung?
  • Wer kann einen Antrag stellen und wie?

 

Mit der Kommunalrichtlinie im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) unterstützt das Bundesumweltministerium kommunale Akteur*innen dabei, ihre Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Die positiven Effekte gehen weit über den Schutz des Klimas hinaus: Sie steigern nicht nur die Lebensqualität vor Ort, sondern entlasten auch den kommunalen Haushalt durch sinkende Energiekosten. Gleichzeitig kurbeln klimafreundliche Investitionen die regionale Wertschöpfung an.

 

Der Kreis der Antragsberechtigten wurde ab 2019 erweitert. Neben den Kommunen und kommunalen Zusammenschlüssen können nun auch Betriebe und sonstige Organisationen mit einer kommunalen Beteiligung von mindestens 25 Prozent Förderungen beantragen. Öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Kindertagesstätten und Schulen bzw. deren Träger, Religionsgemeinschaften sowie deren Stiftungen, öffentliche und freie, gemeinnützige Jugendwerkstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe können ebenfalls einen Antrag stellen.

 

Die verschiedenen Förderprogramme bieten zahlreiche Möglichkeiten, sowohl zur Förderung von investiven Maßnahmen (zum Beispiel hocheffiziente Beleuchtung oder Lüftung, Anlagen zur passiven Raumkühlung, Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur usw.) als auch zur Förderung von Konzepten, Informations-und Weiterbildungsprogrammen, sowie zur Förderung von Pilotprojekten zum Klimaschutz oder zur Klimaanpassung. In München wurden über die Kommunalrichtlinie bereits u.a. Klimaschutzkonzepte und die Schaffung von Stellen für Klimaschutzmanager*innen gefördert, was ein wichtiger Beitrag zur Klimaschutzstrategie der Landeshauptstadt München darstellt.

 

Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit:

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

 

Programm

 

13:00

Begrüßung und Einführung
Emmanuelle Polette-Burkhardt
SG Energie / Klimaschutz, Referat für Klima- und Umweltschutz

13:10

Die Kommunalrichtlinie im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative
Julius Hagelstange,
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

13:30

Fragen und Antworten

13:40

Bayerischer Förderschwerpunkt: Klimaschutz in Kommunen
Dr. Helmut Theiler und Wolfgang Nindl
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)

14:00

Fragen und Antworten

14:10

KfW-Förderung: Neues für 2021
Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)
Eckard von Schwerin,
KfW Bankengruppe

14:20

Fragen und Antworten

14:30

Förderung für Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen
Paul Depner,
SG Ressourcenschutz, Referat für Klima- und Umweltschutz

14:40

Fragen und Antworten

14:50

Weitere Fragen und Schlusswort

15:00

Ende der Veranstaltung

 

Moderation: Emmanuelle Polette-Burkhard und Julius Hagelstange(SK:KK)

 

Teilnahmebestätigung

  • Eine Teilnahmebestätigung mit Bescheinigung von Fortbildungspunkten für die Energieeffizienz-Experten-Liste kostet 25 Euro.
  • Falls sie eine Bestätigung benötigen, bestellen sie diese bitte mit dem im Download-Portal abgelegten Formblatt.
  • Es werden keine kostenfreien Teilnahme-Bestätigungen (ohne Bescheinigung von Fortbildungspunkten) ausgestellt.
Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsreihe

Fachforen - Exkursionen

Beschreibung

Web-Forum

Förderung für Klimaschutz und Klimaanpassung

Förderwissen für den Klimaschutz

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
1 Unterrichtseinheit Wohngebäude (KfW)
1 Unterrichtseinheit Nichtwohngebäude (KfW)
1 Unterrichtseinheit Energieberatung im Mittelstand (BAFA)


Online-Anmeldung erforderlich – siehe unten

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt:
https://help.webex.com/de-de/kwmj5eb/Join-a-Cisco-Webex-Event
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den Einladungs-Link per E-Mail.

 

Programm (pdf)

 

Thema

 

Dieses Online-Forum gibt unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

 

  • Welche Klimaschutzprojekte fördern die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) und der Freistaat Bayern?
  • Werden die Förderungen von KfW und BAFA zur „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ in 2021 zusammengeführt?
  • Gibt es weitere Förderprogramme für Klimaanpassung?
  • Wer kann einen Antrag stellen und wie?

 

Mit der Kommunalrichtlinie im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) unterstützt das Bundesumweltministerium kommunale Akteur*innen dabei, ihre Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Die positiven Effekte gehen weit über den Schutz des Klimas hinaus: Sie steigern nicht nur die Lebensqualität vor Ort, sondern entlasten auch den kommunalen Haushalt durch sinkende Energiekosten. Gleichzeitig kurbeln klimafreundliche Investitionen die regionale Wertschöpfung an.

 

Der Kreis der Antragsberechtigten wurde ab 2019 erweitert. Neben den Kommunen und kommunalen Zusammenschlüssen können nun auch Betriebe und sonstige Organisationen mit einer kommunalen Beteiligung von mindestens 25 Prozent Förderungen beantragen. Öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Kindertagesstätten und Schulen bzw. deren Träger, Religionsgemeinschaften sowie deren Stiftungen, öffentliche und freie, gemeinnützige Jugendwerkstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe können ebenfalls einen Antrag stellen.

 

Die verschiedenen Förderprogramme bieten zahlreiche Möglichkeiten, sowohl zur Förderung von investiven Maßnahmen (zum Beispiel hocheffiziente Beleuchtung oder Lüftung, Anlagen zur passiven Raumkühlung, Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur usw.) als auch zur Förderung von Konzepten, Informations-und Weiterbildungsprogrammen, sowie zur Förderung von Pilotprojekten zum Klimaschutz oder zur Klimaanpassung. In München wurden über die Kommunalrichtlinie bereits u.a. Klimaschutzkonzepte und die Schaffung von Stellen für Klimaschutzmanager*innen gefördert, was ein wichtiger Beitrag zur Klimaschutzstrategie der Landeshauptstadt München darstellt.

 

Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit:

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

 

Programm

 

13:00

Begrüßung und Einführung
Emmanuelle Polette-Burkhardt
SG Energie / Klimaschutz, Referat für Klima- und Umweltschutz

13:10

Die Kommunalrichtlinie im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative
Julius Hagelstange,
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)

13:30

Fragen und Antworten

13:40

Bayerischer Förderschwerpunkt: Klimaschutz in Kommunen
Dr. Helmut Theiler und Wolfgang Nindl
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)

14:00

Fragen und Antworten

14:10

KfW-Förderung: Neues für 2021
Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)
Eckard von Schwerin,
KfW Bankengruppe

14:20

Fragen und Antworten

14:30

Förderung für Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen
Paul Depner,
SG Ressourcenschutz, Referat für Klima- und Umweltschutz

14:40

Fragen und Antworten

14:50

Weitere Fragen und Schlusswort

15:00

Ende der Veranstaltung

 

Moderation: Emmanuelle Polette-Burkhard und Julius Hagelstange(SK:KK)

 

Teilnahmebestätigung

  • Eine Teilnahmebestätigung mit Bescheinigung von Fortbildungspunkten für die Energieeffizienz-Experten-Liste kostet 25 Euro.
  • Falls sie eine Bestätigung benötigen, bestellen sie diese bitte mit dem im Download-Portal abgelegten Formblatt.
  • Es werden keine kostenfreien Teilnahme-Bestätigungen (ohne Bescheinigung von Fortbildungspunkten) ausgestellt.

Datum

02.02.2021

Uhrzeit

13:00 - 15:00

Veranstaltungsort

Web-Seminar Bauzentrum München

München

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

159 von 500

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist derzeit nicht möglich.