RGU – Bauzentrum München

Seminar Baurecht: HOAI 2013 – nach dem Urteil des EuGH vom 04.07.2019

Seminar Baurecht after work:

HOAI 2013 – nach dem Urteil des EuGH vom 04.07.2019

  • Auswirkungen auf alte und laufende Verträge
  • Auswirkungen auf neue Honorarangebote und Verträge
  • Sichere Honorarberechnung und Vertragsgestaltung nach dem Urteil

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
0  Unterrichtseinheiten Wohngebäude (KfW)
0  Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude (KfW)
0  Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand (BAFA)

 

Seminarbeschreibung (pdf)

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

 

Referentin

Anja Binder, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht
Angerbauer Lindauer Hauf Rath Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbH, Mitautorin des „Praxiskommentars zur HOAI 2013“ von Ebert/Stork (Hrsg.) und des Fachbuches „Urheberrecht für Architekten und Ingenieure“

 

Thema

Am 4. Juli 2019 hat der Europäische Gerichtshof festgestellt, dass die Mindestsätze der HOAI gegen
vorrangiges europäisches Recht verstoßen. Das bedeutet zum einen, dass in Zukunft die Bindung an
die Mindestsätze wegfällt und zum anderen, dass die Parteien eines Planervertrags zukünftig Honorare
für sämtliche Planungsleistungen frei vereinbaren können. Die HOAI stellt dabei nach wie vor einen
wichtigen Leitfaden dar, ist aber keine zwingende gesetzliche Vorgabe mehr. In dem Seminar erfahren
Planerinnen und Planer sowie Bauherrinnen und Bauherren, welche Folgen das Urteil des EuGH zur
HOAI für sie hat und wie sie in Zukunft sicher im Bereich der Architekten- und Ingenieurvergütung agieren können.

 

Inhalt

  • Das Urteil des EuGH
  • Honorarermittlung nach dem Urteil
  • Vorschriften zu Architekten-/Ingenieurverträgen nach BGB
  • Darstellung weiterhin gültiger Abrechnungsregelungen der HOAI
  • Alternative Methoden zur Honorarermittlung
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten einer Honorarvereinbarung zwischen Bauherr*in und Architekt*in bzw. Bauingenieur*in im Lichte der EuGH-Entscheidung

 

Zielgruppe

Alle Parteien von Architekten- und Ingenieurverträgen, also Bauherr*innen, Architekt*innen, Bauingenieur*innen und Fachplaner*innen sowie Studierende (Fachrichtungen Architektur / Bauingenieurwesen)

 

Teilnahmebedingungen für Seminare

Falls ein/eine gemeldete/r Teilnehmer*in verhindert sein sollte, muss die Abmeldung spätestens am dritten Werktag vor der Veranstaltung schriftlich im Bauzentrum München eingegangen sein. Die volle Teilnahmegebühr wird fällig, wenn die schriftliche Abmeldung zu spät eingeht oder der / die gemeldete Teilnehmer*in nicht bei der Veranstaltung erscheint. Bei Ausfall der Veranstaltung werden keine Gebühren erhoben. Darüber hinaus besteht kein Ersatzanspruch. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsreihe

Seminare

Beschreibung

Seminar Baurecht after work:

HOAI 2013 – nach dem Urteil des EuGH vom 04.07.2019

  • Auswirkungen auf alte und laufende Verträge
  • Auswirkungen auf neue Honorarangebote und Verträge
  • Sichere Honorarberechnung und Vertragsgestaltung nach dem Urteil

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
0  Unterrichtseinheiten Wohngebäude (KfW)
0  Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude (KfW)
0  Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand (BAFA)

 

Seminarbeschreibung (pdf)

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

 

Referentin

Anja Binder, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht
Angerbauer Lindauer Hauf Rath Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbH, Mitautorin des „Praxiskommentars zur HOAI 2013“ von Ebert/Stork (Hrsg.) und des Fachbuches „Urheberrecht für Architekten und Ingenieure“

 

Thema

Am 4. Juli 2019 hat der Europäische Gerichtshof festgestellt, dass die Mindestsätze der HOAI gegen
vorrangiges europäisches Recht verstoßen. Das bedeutet zum einen, dass in Zukunft die Bindung an
die Mindestsätze wegfällt und zum anderen, dass die Parteien eines Planervertrags zukünftig Honorare
für sämtliche Planungsleistungen frei vereinbaren können. Die HOAI stellt dabei nach wie vor einen
wichtigen Leitfaden dar, ist aber keine zwingende gesetzliche Vorgabe mehr. In dem Seminar erfahren
Planerinnen und Planer sowie Bauherrinnen und Bauherren, welche Folgen das Urteil des EuGH zur
HOAI für sie hat und wie sie in Zukunft sicher im Bereich der Architekten- und Ingenieurvergütung agieren können.

 

Inhalt

  • Das Urteil des EuGH
  • Honorarermittlung nach dem Urteil
  • Vorschriften zu Architekten-/Ingenieurverträgen nach BGB
  • Darstellung weiterhin gültiger Abrechnungsregelungen der HOAI
  • Alternative Methoden zur Honorarermittlung
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten einer Honorarvereinbarung zwischen Bauherr*in und Architekt*in bzw. Bauingenieur*in im Lichte der EuGH-Entscheidung

 

Zielgruppe

Alle Parteien von Architekten- und Ingenieurverträgen, also Bauherr*innen, Architekt*innen, Bauingenieur*innen und Fachplaner*innen sowie Studierende (Fachrichtungen Architektur / Bauingenieurwesen)

 

Teilnahmebedingungen für Seminare

Falls ein/eine gemeldete/r Teilnehmer*in verhindert sein sollte, muss die Abmeldung spätestens am dritten Werktag vor der Veranstaltung schriftlich im Bauzentrum München eingegangen sein. Die volle Teilnahmegebühr wird fällig, wenn die schriftliche Abmeldung zu spät eingeht oder der / die gemeldete Teilnehmer*in nicht bei der Veranstaltung erscheint. Bei Ausfall der Veranstaltung werden keine Gebühren erhoben. Darüber hinaus besteht kein Ersatzanspruch. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Veranstaltungsnummer

SR_20201124

Datum

24.11.2020

Uhrzeit

16:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Bauzentrum München

Konrad-Zuse-Platz 12

(Eingang: Konrad-Zuse-Platz 8)

81829 München

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

32 von 32

Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket €65,00
Studierende / Azubis
Ermäßigung für Studierende / Azubis (Bescheinigung erforderlich)
€30,00
Abo-Ticket
Ermäßigung bei vorhandenen Abo-Karten (30/42/48 Euro)
€0,00
Bedienstete LHM
Teilnahme kostenfrei
€0,00

Hiermit willige ich ein, dass die von mir übermittelten personenbezogenen Daten durch die Landeshauptstadt München zur Teilnahme an obiger Veranstaltung gespeichert werden dürfen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.