Bauzentrum München

Bauzentrum Web-Seminar Kompakt: Mieterstrom neu gedacht: Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung

Wattbewerb München      Logo Bauzentrum München

Diese Veranstaltung unterstützt Wattbewerb München: muenchen.de/wattbewerb

 

Web-Seminar Kompakt vom Bauzentrum München

 

Mieterstrom neu gedacht: Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:

4 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig (in der Regel am Tag vor der Veranstaltung) den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent

Klaus-Peter Rosenthal, Dipl.-Ing. (FH), Photovoltaik- und Mieterstromberater
Seit 2021 ehrenamtlicher PV-Berater beim Bauzentrum München, zertifizierter PV-Berater mit eigenem Ingenieurbüro in Gröbenzell. Spezialisiert auf unabhängige Mieterstromberatung im Raum München.

 

Thema

Mit dem Inkrafttreten des §42b EnGW (Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung am 1.1.2024) verändert sich die Landschaft der Energieversorgung in Mehrfamilienhäusern maßgeblich. Dieses Gesetz vereinfacht das Konzept des Mieterstroms, wodurch eine effiziente Stromverteilung für Eigentümer*innen und Mieter*innen in gemeinschaftlich genutzten Immobilien ermöglicht wird. Über administrative Erleichterungen hinaus legt das Gesetz den Grundstein für innovative Ansätze in der Energiedistribution und -verwaltung. Ebenfalls begünstigt es eine transparentere Abrechnungs- und Verbrauchsstruktur, was in Zeiten steigender Energiepreise und des Umweltbewusstseins von besonderer Relevanz ist. Das Seminar beleuchtet, wie diese Veränderungen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis umgesetzt werden können.

 

Inhalt

  • Einführung in die Grundzüge des §42b EnGW
  • Gegenüberstellung der aktuellen und zukünftigen Umsetzungsstrategien
  • Potenzielle Auswirkungen auf bestehende Energieversorgungskonzepte
  • Praktische Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unter Berücksichtigung des neuen Gesetzes
  • Anpassungen und Neuerungen in den Messkonzepten
  • Diskussion offener Fragen und Herausforderungen im Zusammenhang mit §42b EnGW

 

Zielgruppe

Anlagen-Betreiber*innen, Investor*innen, Fachplaner*innen, Architekt*innen, Handwerker*innen, PV-Berater*innen

 

Hinweis

Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsformat

Seminare

Datum

Montag, 20. November 2023

Uhrzeit

14.00 bis 17.00

Anmeldeschluss

20.11.2023 12 Uhr

Beschreibung

Wattbewerb München      Logo Bauzentrum München

Diese Veranstaltung unterstützt Wattbewerb München: muenchen.de/wattbewerb

 

Web-Seminar Kompakt vom Bauzentrum München

 

Mieterstrom neu gedacht: Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:

4 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
4 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig (in der Regel am Tag vor der Veranstaltung) den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent

Klaus-Peter Rosenthal, Dipl.-Ing. (FH), Photovoltaik- und Mieterstromberater
Seit 2021 ehrenamtlicher PV-Berater beim Bauzentrum München, zertifizierter PV-Berater mit eigenem Ingenieurbüro in Gröbenzell. Spezialisiert auf unabhängige Mieterstromberatung im Raum München.

 

Thema

Mit dem Inkrafttreten des §42b EnGW (Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung am 1.1.2024) verändert sich die Landschaft der Energieversorgung in Mehrfamilienhäusern maßgeblich. Dieses Gesetz vereinfacht das Konzept des Mieterstroms, wodurch eine effiziente Stromverteilung für Eigentümer*innen und Mieter*innen in gemeinschaftlich genutzten Immobilien ermöglicht wird. Über administrative Erleichterungen hinaus legt das Gesetz den Grundstein für innovative Ansätze in der Energiedistribution und -verwaltung. Ebenfalls begünstigt es eine transparentere Abrechnungs- und Verbrauchsstruktur, was in Zeiten steigender Energiepreise und des Umweltbewusstseins von besonderer Relevanz ist. Das Seminar beleuchtet, wie diese Veränderungen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis umgesetzt werden können.

 

Inhalt

  • Einführung in die Grundzüge des §42b EnGW
  • Gegenüberstellung der aktuellen und zukünftigen Umsetzungsstrategien
  • Potenzielle Auswirkungen auf bestehende Energieversorgungskonzepte
  • Praktische Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unter Berücksichtigung des neuen Gesetzes
  • Anpassungen und Neuerungen in den Messkonzepten
  • Diskussion offener Fragen und Herausforderungen im Zusammenhang mit §42b EnGW

 

Zielgruppe

Anlagen-Betreiber*innen, Investor*innen, Fachplaner*innen, Architekt*innen, Handwerker*innen, PV-Berater*innen

 

Hinweis

Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

100 von 100

Anmeldung

Die Anmeldung ist derzeit nicht möglich.