Bauzentrum München

Bauzentrum Web-Seminar Baurecht: Immissionsschutz bei Bauvorhaben – Rechtliche Grundlagen

Web-Seminar Baurecht vom Bauzentrum München

Immissionsschutz bei Bauvorhaben – Rechtliche Grundlagen

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
0 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
0 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
0 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit GIH Bayern e.V. und der Bayerischen Architektenkammer.

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig (in der Regel am Tag vor der Veranstaltung) den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent

Fabian Gerstner, LL.M, Rechtsanwalt, Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek München;
tätig im Bereich des öffentlichen Rechts mit Schwerpunkten im Bauplanungs- und Bauord-nungsrecht, Immissionsschutzrecht, Wasserrecht, Denkmalschutzrecht und Kommunalrecht

 

Thema

Bei der Realisierung von Bauvorhaben können immissionsschutzrechtliche Anforderungen an Baustellen, an die Bauausführung als auch an den Betriebsablauf gestellt werden. Bauherr*innen müssen diese Anforderungen stets in eigener Verantwortung beachten und umsetzen. Im Falle einer Nichtbeachtung der gesetzlichen Anforderungen drohen nicht nur kostenpflichtige nachträgliche Anordnungen seitens der Behörden. Auch stehen nachbarliche Abwehransprüche im Raum. Eine Missachtung der rechtlichen Anforderungen kann daher kostenaufwändige nachträgliche Maßnahmen baulicher und organisatorischer Natur zur Folge haben.

Unter anderem werden folgende Einzelthemen aufgegriffen:
– Notwendigkeit einer Baugenehmigung oder einer Genehmigung nach dem BImSchG
– Der Begriff der schädlichen Umwelteinwirkungen aus dem BImSchG
– Umgang mit technischen Regelwerken (insbesondere TA Lärm und TA Luft, DIN-Normen)
– Besonderer Immissionsschutz in Bebauungsplänen
– Nachbarschutz – Gebot der Rücksichtnahme
– Emissionen und Baustellen

 

Inhalt

Diese Veranstaltung vermittelt einen Überblick zu allen wichtigen rechtlichen Grundlagen des Immissionsschutzrechts sowie zu ausgewählten Problemstellungen, die in der Praxis häufig auftauchen.

 

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an alle am Bau Beteiligten, insbesondere Planungsbüros, Archi-tekt*innen, Ingenieur*innen, Investor*innen, Projektentwickler*innen, Bauherr*innen sowie Vertreter*innen von Behörden und kommunalen Gebietskörperschaften.

 

Hinweis

Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Anklicken für größere Ansicht.

Veranstaltungsreihe

Seminare

Datum

Donnerstag, 10. März 2022

Uhrzeit

16:00 bis 19:00

Anmeldeschluss

10.03.2022 14 Uhr

Beschreibung

Web-Seminar Baurecht vom Bauzentrum München

Immissionsschutz bei Bauvorhaben – Rechtliche Grundlagen

 

Anerkannte Fortbildungspunkte Energieeffizienz-Expertenliste:
0 Unterrichtseinheiten Wohngebäude
0 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude
0 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247

 

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit GIH Bayern e.V. und der Bayerischen Architektenkammer.

 

Schriftliche Anmeldung erforderlich
Entweder direkt online (siehe ganz unten auf dieser Seite)
oder mit dem Anmeldeformular (pdf) per E-Mail oder Fax.

Bestellschein Abo-Teilnahmekarten (pdf)

 

Alle Online-Veranstaltungen vom Bauzentrum München werden mit Webex Events durchgeführt.
Angemeldete Personen erhalten rechtzeitig (in der Regel am Tag vor der Veranstaltung) den Teilnahme-Link per E-Mail.

 

Referent

Fabian Gerstner, LL.M, Rechtsanwalt, Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek München;
tätig im Bereich des öffentlichen Rechts mit Schwerpunkten im Bauplanungs- und Bauord-nungsrecht, Immissionsschutzrecht, Wasserrecht, Denkmalschutzrecht und Kommunalrecht

 

Thema

Bei der Realisierung von Bauvorhaben können immissionsschutzrechtliche Anforderungen an Baustellen, an die Bauausführung als auch an den Betriebsablauf gestellt werden. Bauherr*innen müssen diese Anforderungen stets in eigener Verantwortung beachten und umsetzen. Im Falle einer Nichtbeachtung der gesetzlichen Anforderungen drohen nicht nur kostenpflichtige nachträgliche Anordnungen seitens der Behörden. Auch stehen nachbarliche Abwehransprüche im Raum. Eine Missachtung der rechtlichen Anforderungen kann daher kostenaufwändige nachträgliche Maßnahmen baulicher und organisatorischer Natur zur Folge haben.

Unter anderem werden folgende Einzelthemen aufgegriffen:
– Notwendigkeit einer Baugenehmigung oder einer Genehmigung nach dem BImSchG
– Der Begriff der schädlichen Umwelteinwirkungen aus dem BImSchG
– Umgang mit technischen Regelwerken (insbesondere TA Lärm und TA Luft, DIN-Normen)
– Besonderer Immissionsschutz in Bebauungsplänen
– Nachbarschutz – Gebot der Rücksichtnahme
– Emissionen und Baustellen

 

Inhalt

Diese Veranstaltung vermittelt einen Überblick zu allen wichtigen rechtlichen Grundlagen des Immissionsschutzrechts sowie zu ausgewählten Problemstellungen, die in der Praxis häufig auftauchen.

 

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an alle am Bau Beteiligten, insbesondere Planungsbüros, Archi-tekt*innen, Ingenieur*innen, Investor*innen, Projektentwickler*innen, Bauherr*innen sowie Vertreter*innen von Behörden und kommunalen Gebietskörperschaften.

 

Hinweis

Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung nach Erhalt einer Rechnung. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Veranstaltung.

Veranstaltungsnummer

SR_2022_03_10

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Verfügbare Plätze

50 von 50

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist derzeit nicht möglich.