RAW – Veranstaltungen des Referats für Arbeit und Wirtschaft

Kino Europa ONLINE: Milchkrieg in Dalsmynni, OmdU

Vor der malerischen Kulisse Islands beweist Milchkrieg in Dalsmynni, dass es manchmal nur einer Person bedarf, um Änderungen zu bewirken. Nach seinem internationalen Erfolg Sture Böcke hat Regisseur Grímur Hákonarson in seinem neuen Film mit Inga (großartig verkörpert von der isländischen Schauspielerin Arndís Hrönn Egilsdóttir) diesmal eine starke weibliche Hauptfigur erschaffen, die es im Alleingang gegen eine korrupte landwirtschaftliche Kooperative in ihrem Bezirk aufnimmt. Milchkrieg in Dalsmynni  lief im Wettbewerb des Toronto Filmfestivals, wo er mit seinen aktuellen Bezügen und seinem trockenen, nordischen Humor Publikum wie Presse gleichermaßen begeisterte.

 

Wir werden leider den Carl Amery Saal im Gasteig nicht ganz füllen können – können aber einige Online-Tickets für den Film vergeben. Sollten sich kurzfristig die Vorgaben ändern, bieten wir gerne den für die Online-Vorführung Angemeldeten die Möglichkeit, noch vor Ort dabei zu sein.

17./18. Juli Filmvorführung online und Filmgespräch über Zoom am 19. Juli 2021, 20:45 Uhr

Weitere Informationen in Kürze

 

Kino Europa wird Ihnen präsentiert vom Europa Informationszentrum München in Zusammenarbeit mit dem Creative Europe Desk München, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München, der Münchner Stadtbibliothek und der Petra-Kelly-Stiftung. Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos.

Anklicken für größere Ansicht.

Vor der malerischen Kulisse Islands beweist Milchkrieg in Dalsmynni, dass es manchmal nur einer Person bedarf, um Änderungen zu bewirken. Nach seinem internationalen Erfolg Sture Böcke hat Regisseur Grímur Hákonarson in seinem neuen Film mit Inga (großartig verkörpert von der isländischen Schauspielerin Arndís Hrönn Egilsdóttir) diesmal eine starke weibliche Hauptfigur erschaffen, die es im Alleingang gegen eine korrupte landwirtschaftliche Kooperative in ihrem Bezirk aufnimmt. Milchkrieg in Dalsmynni  lief im Wettbewerb des Toronto Filmfestivals, wo er mit seinen aktuellen Bezügen und seinem trockenen, nordischen Humor Publikum wie Presse gleichermaßen begeisterte.

 

Wir werden leider den Carl Amery Saal im Gasteig nicht ganz füllen können – können aber einige Online-Tickets für den Film vergeben. Sollten sich kurzfristig die Vorgaben ändern, bieten wir gerne den für die Online-Vorführung Angemeldeten die Möglichkeit, noch vor Ort dabei zu sein.

17./18. Juli Filmvorführung online und Filmgespräch über Zoom am 19. Juli 2021, 20:45 Uhr

Weitere Informationen in Kürze

 

Kino Europa wird Ihnen präsentiert vom Europa Informationszentrum München in Zusammenarbeit mit dem Creative Europe Desk München, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München, der Münchner Stadtbibliothek und der Petra-Kelly-Stiftung. Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos.

Datum

17.07.2021 - 18.07.2021

Uhrzeit

Ganztägig

Termin speichern

iCal (ICS-Datei)
Google Calendar

Anmeldeschluss

15. Juli 2021

Verfügbare Plätze

41 von 50

normal

Anmeldung

Ich bin damit einverstanden, dass meine oben angegebenen Daten durch das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München zum Zwecke der Durchführung der oben genannten Veranstaltung erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Ich kann die Einwilligung verweigern oder jederzeit für die Zukunft widerrufen (E-Mail an: europe-direct@muenchen.de). Im Falle der Verweigerung oder des Widerrufs der Einwilligungserklärung ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich.